Jaime Griesemer, Creative Director, Highwire Games


Es gibt einen Grund, weshalb unser Studio “Highwire Games” heißt und nicht “Beaten Path Interactive,” oder “Incremental Entertainment.” Wir haben das Studio gegründet, um Risiken eingehen zu können, die großen Studios mit riesigen Budgets nicht möglich sind. Wir sind dankbar verkünden zu können, dass Golem morgen endlich auf PlayStation VR erscheint. Hier sind nur ein paar der Risiken, die wir auf uns genommen haben, um diesen Titel umzusetzen:

Risiko #1 – Ein Open World-VR Spiel

Das Versprechen von Virtual Reality ist immer, dass ihr in eine andere Welt kommen könnt – aber die aktuelle Technikgeneration ist nur für stationäres Gameplay und kleine Areale gemacht. Streaming ist in VR schwierig und die technischen Investitionen waren gewaltig, aber als Ergebnis dieser Arbeit bietet Golem eine riesige Stadt, die es zu erkunden gilt. Und das ohne Ladesequenzen oder Unterbrechungen, sodass ihr komplett eintauchen könnt. Wir haben Waffen, Schätze, Artefakte und Sammelgegenstände überall versteckt, damit eure Erkundungen auch belohnt werden.

Risiko #2 – Das Incline Control-Schema

Gute Steuerung sollte nicht zwischen dem Spieler und dem Spiel selbst stehen – sie muss komplett aus diesem Prozess verschwinden. Ihr sollt nicht denken müssen: „Ich drücke X um zu schlagen”, sondern nur: „Ich werde zuschlagen”. Für uns ist der Schlüssel zu einer nahtlosen Steuerung in der VR Ihre Propriozeption; das Bewusstsein für den Körper und die Position in der Welt. Golem’s Incline Controls erlauben es euch, euch ganz natürlich zu bewegen, indem ihr euch nach vorn beugt, als würdet ihr einen Schritt nach vorn machen und loslaufen.

Für die meisten Spieler: The Incline Control System wurde für maximale Immersion designt und erlaubt es, sich komplett in der Welt fallenzulassen. Das System ist sehr empfindlich; eure Bewegungen sollten daher subtil sein und keine Belastung verursachen, besonders, wenn ihr sitzend spielt. Dafür wurde es designt. Das Resultat ist ein intuitives Control-Schema, das oft viel leichter für neue Spieler zu verstehen ist.

Für empfindliche Spieler: Für alle, die sich nicht wohl mit Bewegungen in VR fühlen, haben wir so viele Komfort-Eigenschaften wie möglich in das Spiel eingefügt. Sofortige schnelle Drehungen, eine feste Szene in eurem peripheren Blick, langsamere Bewegungen – diese Optionen sind alle im „Comfort Mode” verfügbar, den ihr am Anfang des Spiels einstellen könnt. Stört es euch währenddessen, lässt sich dieser Modus auch jederzeit im Optionsmenü einschalten. Die Reaktionen sind bei jedem anders, deshalb wollen wir euch dazu ermutigen, das Ganze auszuprobieren und zu experimentieren, um die richtigen Einstellungen für euch zu finden.

Für Power-Spieler: An der anderen Seite des Spektrums stehen die von euch, die regelrecht in VR leben und die komplette Kontrolle wollen. Anstatt dutzende Kontrollschemata zu entwerfen, haben wir uns dazu entschlossen, die direkte Kontrolle über eure Bewegungen mit dem linken Analogstick zuzulassen auf dem Dualshock 4. Das ist vor allem für diejenigen, die effiziente und reaktionsschnelle Eingaben über die Immersion stellen. Aber keine Sorge, ihr könnt alles umstellen, wenn ihr eine Pause Incline Control wollt.

Golem

Risiko #3 -Intensives Gameplay, das ihr nicht vergessen werdet

Eine Option, die wir nicht in Golem eingefügt haben ist ein Schwierigkeitsmenü. Es gibt nur einen Weg es zu spielen und ab und an könnte es ziemlich knifflig werden. Das eins-gegen-eins Melee-Kampfsystem beginnt mit einer Einsteiger freundlichen Schnelligkeit, aber gegen Ende des Spiels werden die Feinde eure Reflexe testen und euch dazu bringen, eure Skills zu perfektionieren.

Die Waffen und Artefakte, die ihr dazu nutzt einen Golem zu bauen, sind verloren, sollten sie zerstört oder verbannt werden. Es steht jedes Mal viel auf dem Spiel, wenn ihr die Stadt betretet. Das Erreichen der am Weitesten entfernten Bezirke erfordert eine Investition in Zeit und Ausrüstung, die alle in einem Moment der Unachtsamkeit verloren gehen können.

Manchmal kann es frustrierend sein – aber die Tiefen des Gameplays zu erforschen und eure Skills genau kennenzulernen ist genauso wichtig, wie das Erkunden der Umgebung. Ohne die Möglichkeit des Scheiterns gibt es keinen Nervenkitzel des Sieges.

Golem war ein herausforderndes und befriedigendes Projekt für uns und wir hoffen, ihr habt beim Spielen genauso viel Spaß wie wir beim erstellen des Spiels! Es wird im PlayStation Store ab Montag, den 18. November 2019 erhältlich sein. Wenn ihr die physische Special Edition kauft, bekommt ihr außerdem “Echoes of the First Dreamer,”, das musikalische Prequel zum Spiel, dazu.

The post Das lang erwartete PS VR-Abenteuer Golem erscheint nächste Woche auf PS4 appeared first on Der deutschsprachige PlayStation Blog.

Source: playstation playstation.com